Macau beschränkt den Einsatz von künstlicher Intelligenz in Casinos

In der Sonderverwaltungszone Macau haben die dortigen Regulatoren den Einsatz von Kameras und Gesichtserkennung in Casinos verboten, welche nicht vorher offiziell von der Behörde abgenommen wurden. Die künstliche Intelligenz sollte dazu diesen, Spieler zu überwachen, die mit hoher Wahrscheinlich hohe Geldbeträge setzen.

am 6. August 2019
Das Wynn Casino in Macau
Das Wynn Casino in Macau

Das Glücksspiel boomt in der autonomen Region Macau im Süden der Volksrepublik China. Für die Sonderverwaltungszone sind Casinos die mit Abstand größte Einnahmequelle. Alleine im letzten Jahr setzten diese 37.6 Milliarden US-Dollar um.

In den letzten Monaten schwächelte der Umsatz jedoch. Die Casino-Besitzer, wie z.B. die Wynn Macau Limited (Wynn betreibt auch zwei Casinos in Las Vegas), verbuchten 10% weniger Einnahmen in der letzten Woche und der Umsatzrückgang im Juli war der Größte seit November 2018.

Fifa Lootboxen

Lootboxen sind nach Meinung der bayerischen Landesregierung Glücksspiel mit Suchtpotential

Mit Gesichtserkennung „High Roller“ erkennen

Einem Report von Bloomberg zu Folge haben Casinos seit Juni, womöglich auch um den Umsatzeinbußen entgegenzuwirken, mit dem Einsatz von künstlicher Intelligenz experimentiert und dabei womöglich die Grenzen des Erlaubten überschritten.

Dem Bericht zufolge benutzen die Spielstätten versteckte Kameras, Gesichtserkennung, sowie mit Computertechnik versehenen  Poker Chips und Spieltische, um Daten von Spielern zu sammeln. Mittels dieser Daten und dem Einsatz von AI konnten Casinos dann vorhersehen, welcher Spieler sehr wahrscheinlich hohe Einsätze machen wird.

High Roller sind für Casinos äußerst lukrativ, denn sie generieren bis zu 10x mehr Einkommen für die Betreiber. Zu wissen, welche Kunden potenzielle High Roller sind, kann Gold wert sein. Die Spieler können dann vom Casino eine Sonderbehandlung erhalten, um die Zeit am Spieltisch zu erhöhen.

Golden Tides Slot im Casumo

Golden Tides: Exklusiv für Spieler im Casumo Casino

Regulatoren schieben den Casinos ein Riegel vor

Die Regulatoren für Glücksspiel in Macau, das Gaming Inspection und Coordination Bureau, hat den dortigen Casinos jedoch nun den Einsatz von Kameras und weiterer Technologie vorerst untersagt. Die neue Regel ist seit dem 1. August 2019 in Kraft.

Des weiteren dürfen Casinos Aufnahmen, welche durch die regulären Kameras erzeugt werden, nur selbst speichern und auswerten und nicht an Dritte weitergeben.